Impressum & Datenschutz
ONLINE-TERMIN BUCHEN!
Impressum & Datenschutz
ONLINE-TERMIN BUCHEN!
Online Termin buchen

Job gesucht?

Aktuelle Jobangebote
 Hier ONLINE bewerben!
 
Online Termin buchen

Wieviel kostet eine Damon-Multibandbehandlung?

Gesetzlich versicherte Patienten

Eine Behandlung mit dem Damon-System ist derzeit die modernste festsitzende Zahnspange. Gesetzlich versicherte Patienten erhalten für die zusätzlichen Kosten einen Kostenvoranschlag für sog. "Außervertragliche Leistungen". Die Grundkosten für eine herkömmliche Zahnspange werden mit den Krankenkassen abgerechnet.

Das Damon System, also Brackets und hochelastische Bögen gibt es in unterschiedlichen Preisstaffelungen zwischen 980 € bis 1600 €.

Privat versicherte Patienten

Privat versicherte Patienten bekommen meist die Kosten einer medizinisch notwendigen kieferorthopädischen Behandlung ganz oder teilweise von ihren privaten Krankenversicherungen bezahlt. Wie und in welcher Höhe hängt meist von Ihrem Krankenversicherungsvertrag ab.

Wir erstellen für Sie einen individuellen Kostenvoranschlag, der von den privaten Versicherungen geprüft werden kann. Gemäß Ihres Vertrages erfolgt dann die Erstattung der Gebühren.

Neu bei der GOZ 2012 ist, dass Mehrkosten für Damon Brackets und superelastische Bögen auch in Rechnung gestellt werden können. Diese Thematik wird in einem individuellen Beratungsgespräch erörtert.


Zahlungsweisen

Zum Quartalsende erstellen wir eine detaillierte Rechnung der erbrachten Leistungen gemäß der Gebührenordnung für Zahnärzte 2012. Die Abrechnung erfolgt über die Capital CareAG. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, eine Finanzierung mit individuellen Monatsraten zu vereinbaren. Grundlage der Abrechnung ist immer die GOZ 2012.

Finanzierungen

Wir bieten Ihnen individuelle Finanzierungskonzepte ab 50 Euro im Monat an. Fragen Sie uns!

Steuerliche Aspekte

Mit einer Zahnbehandlung Steuern sparen?

Zahn- und kieferorthopädische Behandlungen und auch der Eigenanteil beim Zahnersatz sind außergewöhnliche Aufwendungen im Sinne des Steuerrechts. Wird der sog. "zumutbare Anteil" überschritten, was bei einer Zahnkorrektur schnell passieren kann, können diese Ausgaben steuerlich geltend gemacht werden.

Bitten Sie daher Ihr Finanzamt, Ihren Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein um Beratung.

Bei Fragen erreichen uns unter Tel.: +49 (0)30 609 709 170

·