Bild Kieferortopädie Berlin

    Wissenschaftliche Studie

    Wir suchen für eine wissenschaftliche Studie, durchgeführt von Dr. Ronald Harms, Kieferorthopäde mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie, 200 erwachsene Patienten, die bereit sind, sich mit der Schienentherapie Invisalign ihre Zähne richten zu lassen.

    Es soll untersucht werden, inwieweit kieferorthopädische Maßnahmen die Gesundung des Zahnhalteapparates beeinflussen und damit die herkömmliche zahnärztliche Parodontaltherapie unterstützt werden kann.

    Die wissenschaftliche Leitung hat Prof. Dr. Dr. Springer (Mund Kiefergesichtschirurg und plastische Operationen).

    Die Kandidaten erhalten einen 40% Einkaufsnachlass auf die Schienen (Platin Elite Status der Praxis von Dr. Ronald Harms), sowie einen 10% Nachlass auf die anfallende zahnärztlichen Gebühren.

    Die Studie wird von iästhetics (Prof. Dr. Dr. Springer und Dr. Dr. von Sternberg ) finanziell unterstützt.

     Diesen Artikel empfehlen: