Offener Biss

    Frontal oder seitlich offener Biss

    Von einem offenen Biss redet man immer dann, wenn beim Zusammenbeißen die Zähne keinen Kontakt zueinander bekommen, also zwischen den oberen und unteren Zähnen ein freier Raum vorhanden ist. Ist dieses im Bereich der Frontzähne der Fall, spricht man von einem frontal offenen Biss, wenn sich dieser im Seitenzahnbereich befindet, von einem seitlich offenen Biss.

    Beide Kieferfehlstellungen beeinträchtigen sehr und müssen behandelt werden: Liegt z. B. ein großer frontal offener Biss vor, beeinträchtigt dies das Sprechen und es gibt Probleme beim Abbeißen. Beim seitlich offenen Biss ist wiederum das Kauen beeinträchtigt.

    Ursachen für einen offenen Biss

    Eine häufig vorkommende Ursache für einen offenen Biss ist das Daumenlutschen im Kindesalter oder durch Zungenhabits, was sich auch durch ein Lispeln bemerkbar machen kann. Auch ist nur ein seitliches Abbeißen möglich und die “s” Laute werden nicht sauber ausgesprochen.

    Um einen offenen Biss zu vermeiden, müssen diese Angewohnheiten rechtzeitig erkannt und abtrainiert werden. Hier helfen die Logopäden und spezielle kieferorthopädische Frühbehandlungen.

    Sie haben noch Fragen? Sie erreichen uns unter +49 (0)30 609 709 170

     Diesen Artikel empfehlen: